Ein Tag in Harlingen? Hier sind 3 Tipps

Harlingen ist eine beliebte Stadt in Friesland und eine der elf friesischen Städte, für die Friesland bekannt ist. Während eines Urlaubs in der wasserreichsten Provinz der Niederlande ist ein Besuch dieser Stadt daher sehr zu empfehlen.

Mit fast 15.000 Einwohnern ist Harlingen die fünftgrößte Stadt der Provinz. Harlingen liegt direkt am Ijsselmeer und der Hafen ist der wichtigste in Friesland. Harlingen ist vielleicht auch die niederländischste Stadt Frieslands. Relativ wenige Einwohner von Harlingen sprechen die friesischen Sprache und es wird auch wenig in Schulen unterrichtet. Trotzdem ist diese Stadt einen Besuch wert. In der Stadt gibt es mehr als 500 Denkmäler mit dem Status ‚Rijksmonument‘. Ein großer Teil der Stadt ist geschütztes Stadtbild. Wir geben drei Tipps für einen Tag in Harlingen.

Tipps für einen Tag in Harlingen

1. Besuchen Sie den Hafen von Harlingen
Harlingen ist ein wichtiger Hafen für Schiffe, die Frachtrouten nach Skandinavien und anderen Orten unterhalten. Im Fischerhafen liegt auch die Urker Braune Flotte und eine große Anzahl großer segelnder Charterschiffe, die sogenannte braune Flotte. Mit diesen Schiffen können Gruppen zu den Waddeneilanden (Watteninseln) segeln. Schauen Sie sich also unbedingt den Hafen an.

2. Entdecken Sie das Hannemahuis
Das Hannemahuis ist das Zentrum für Kultur und Geschichte von Harlingen. In einem wunderschönen historischen Patrizierhaus ist mindestens ein Museum untergebracht, das viel über die Geschichte von Harlingen erzählt. Es gibt eine Sammlung von jahrhundertealten Gemälden, maritimen Gegenständen, Fotos, Silberwaren und wunderschönen Möbeln.

3. Mieten Sie ein Boot
Möchten Sie Harlingen vom Wasser aus bewundern? Dann mieten Sie ein Boot bei Ouwe Seun in Harlingen. Die Motorboote sind einfach zu fahren und bieten bequeme Sitzmöglichkeiten. Machen Sie eine Tour auf einem Teil der Elf-Städte-Route oder fahren Sie durch eines der wunderschönen Naturschutzgebiete.